seit 1.6.2010 Stand 5.9.2017
516166


spenden-button.png


publikum_mann_der.jpg






forumlogo.jpg






















Forum für Kreativität
und Kommunikation e.V.
Büro: Markgrafenstr. 3 (Die Lofts)

Spielstätte:
Kulturpunkt, Paulusstr. (neben Welthaus)
33602 Bielefeld
fon 0521/ 17 69 80
fax 0521 / 13 66 49 0
forum-@t-online.de
www.forum-info.de
www.tpz-bielefeld.de

Forum für Kreativität u. Kommunikation e.V.

Das Forum für Kreativität und Kommunikation e.V. ist ein theaterpädagogisches Zentrum (TPZ) und Freies Theater mit 55 Vereinsmitgliedern. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in ihren Lebenszusammenhängen zu ermutigen und sich mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln authentisch auszudrücken. Vereinszweck ist die Förderung von soziokultureller Bildung, Kulturarbeit und Kunst.


Das Angebot
  • Inklusives Theaterprojekte mit Menschen mit und ohne Behinderung
  • Tourneetheater Götterspeise (»Alice- verrückte Welten«; "Fragen. Bewegen" 2016 / 2017, "Die Nashörner" 2018)
  • Eigenproduktionen: u.a.  »Die Frau, die gegen Türen rannte« von Roddy Doyle (2013); "Invasion!" v Hassen Khemiri (2014), "Du bist meine Mutter" von Joop Admiraal (2015); "X Freunde" von Felicia Zeller (2016); "Kaspar, Häuser Meer" von Felicia Zeller (2017)
  • Organisation von kulturellen Veranstaltungen (zB. seit von 2002-2017 die "Nachtreise - Entdeckungstour Freie Theater" gemeinsam mit Trotz-Alledem-Theater
  • Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte
  • Themenzentrierte Theater- und Tanzprojekte in Schulen / Gemeinden (Gewalt-, Suchtprävention, Streitschlichtung, Zukunft, Sprachförderung, Zivilcourage)
  • Kulturrucksackprojekte "Zukunft 2050"; "Schein und Sein - Jungen und Mädchen", Inklusives Theater-Projekt "Glück"
  • Theaterworkshops im Rahmen von Fanprojekten
  • Szenische Schreib- und Gestaltungswerkstätten und Performances
  • Teamentwicklung mit theaterpädagogischen und künstlerischen Elementen

forum12.jpg


Mitgliedschaft 
Der Paritätische
Eucrea Verband Kunst und Behinderung e.V.  

Das Forum ist durch den Beauftragten der Bundesregierung und den Inklusionsbeirat der Koordinierungsstelle anerkannt,
als Beispiel guter Praxis einen Beitrag gemäß Art. 8 der UN-Behindertenrechtskonvention zur öffentlichen Bewusstseinsbildung
für den Inklusionsgedanken zu leisten.
 Das Forum  kooperiert bundesweit mit vielen
Institutionen und ist als gemeinnützig anerkannt,  Spenden können Sie steuerlich
geltend machen.